Der Arbeitsmarkt erholt sich, aber noch nicht für Akademiker

2

Jobs: Akademiker profitieren nicht vom Aufschwung


Wien – Akademiker sind derzeit die einzige Gruppe, die vom Aufschwung am Arbeitsmarkt nicht profitiert. Die Zahl der Arbeitslosen sank im August um 8,5 Prozent, selbst unter Einrechnung der AMS-Schulungsteilnehmer ergibt sich noch ein Rückgang um 5,1 Prozent. Schon im Juni und Juli waren die Zahlen rückläufig…..

Bei den Uni- und Fachhochschul-Absolventen zeigt sich aber weiter ein gegenteiliger Trend. Wie schon in den vergangenen Monaten ist bei ihnen die Zahl der Arbeitslosen gestiegen – um 4,8 Prozent auf rund 12.500. Gemessen an der Gesamtzahl der Jobsuchenden – im August waren es 281.000 – macht diese Gruppe aber nach wie vor nur einen kleinen Anteil aus. Unterm Strich ist das Risiko für einen Akademiker, arbeitslos zu werden, also noch immer deutlich niedriger als für Menschen mit Pflichtschul- oder Lehrabschluss….

Drei Monate Rückgang sind für Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) aber noch kein Grund zur Entwarnung: "Deshalb sei mir noch etwas Skepsis gestattet. Wir sind gut unterwegs, aber ‚Hurra‘, das traue ich mir noch nicht sagen….Grundsätzlich hält aber der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt an. Im Sozialministerium und beim AMS sind daher bereits – wie berichtet – die Vorarbeiten angelaufen, in welchen Bereichen das AMS-Budget gekürzt werden kann… .

Mehr dazu unter: derstandard.at, 1. September 2010

Personalberatung / Personalberater in Wien, Hermann Pavelka-Denk

Teilen.